Fleischhelden

Projektbeschreibung

Die EDEKA Fleischwerke suchen Auszubildende. Für die Vorstellung und Bekanntmachung der Fleischwerke und dessen Berufe, wurde eine eigene Ausbildungskampagne realisiert.¹
Die Konzeption und Umsetzung der Kampagne erfolgte mit einer eigenen Kampagnenseite und der Produktion von Berufeclips mit Fokus auf den Beruf des Fleischers und der Fachkraft für Lebensmitteltechnik. Im Fleischwerk wurden zudem Realbilder produziert, welche die Azubis in ihrer Arbeitsumgebung mit verschiedenen Tätigkeiten zeigen und die Ausbildungsberufe hautnah präsentieren.

Projektdetails

  • Klient: EDEKA
  • Tasks: Ideenfindung & -entwicklung, Strategieentwicklung, Konzeption, Wording, Bildbearbeitung, Gestaltung, Reinzeichnung
  • Website: www.fleischhelden.edekaner.de
Plakat

Beitrag am Projekt

  • Plakat
  • Flyer
  • Illustration

PLAKAT

Die Idee der Fleischhelden soll die Einzigartigkeit transportieren: Fleischhelden sind Menschen, die eine Leidenschaft zu Fleisch haben und geborene Grillmeister sind; Menschen, die ihr Handwerk verstehen und nur sich für den Beruf prädestiniert fühlen –  nur diese Menschen haben den einzigartigen Blick auf die einzigartige Qualität; denn nur diese Menschen verstehen etwas vom einzigartigen Geschmack und zählen so zu den einzigartigen Typen. Sie sind Fleischhelden!

INDIVIDUELLER FLYER

Der individueller Flyer ist eine ausgeklügelte Idee, welche mit Hilfe von Templates dem Ausbilder erlaubt, nach eigenem Bedarf aus Materialien, die ihm zur Verfügung gestellt werden, individuell auf sich zugeschnittenen Ausbildungsflyer zu kreieren. Primär geht es in dem Flyer um den eigenen Betrieb und die Ausbildungsberufe, die dort ausgebildet bzw. gesucht werden. Je nach Umfang der Informationen, die der Ausbilder transportieren möchte, darf dieser sowohl den Seitenumfang bestimmen, als auch die individuelle Falzart zu wählen; zwischen einfachen Falz,  Altarfalz, Wickelfalz und Zickzackfalz. Zum Finalisieren müssen lediglich das eigene Logo und eigene Texte ergänzt werden.

¹ Entstand während der Beschäftigung bei BungartBessler GmbH & Co. KG (2012 – 2015).